START 1997 2000 2002 2004 2006 2008 2010 2012 2014 2016-5 2018
<< Zur Startseite 2016
<< Zur Vorgängerseite 2016-4

Sa. 05.11. bis So. 06.11.2016
Palm Valley

Die 4km 4WD Track vom Campingplatz bis ins Palm Valley sind seit dem letzten Besuch 2014 wesentlch rauer geworden. Wir machen die 1,5km-Wanderung ins Tal und übers Kliff zurück. Hier ist sicher einer der schönsten Plätze in der Wildnis Australiens. Wir übernachten ein zweites Mal am Campingplatz. Sonntag morgens machen wir eine Wanderung zum Kalarranga Lookout, einem großen seltsam geformten Sandsteinfelsen.
Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley
Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley
Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley
Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley
Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley
Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley
Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley
Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley
Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley
Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley Palm Valley
Mereenie Loop Wir fahren zurück nach Hermannsburg. Im "Supermarkt" bei der Tankstelle komplettieren wir unsere Nahrungsmittel und kaufen für A$ 6,20 das Permit für den Mereenie Loop. Das ist ein Teil des Red Centre Way der von Hermannsburg in einem 200km langen Bogen zum Kings Canyon Resort führt. Unterwegs sehen wir immer wieder Wildpferde, sowohl im Finke-Tal, als auch am Mereenie Loop. Wir zweigen zum Gosse Bluff ab. Das ist der Überrest eines großen Metoritenkraters. Wir übernachten im Kings Canyon Resort. Kings Canyon Resort
Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park
Gosse Bluff Gosse Bluff Gosse Bluff Mereenie Loop Mereenie Loop

Mo. 07.11.2016
Kings Canyon

Wir verlassen sehr früh das Kings Canyon Resort, um noch in der Kühle des Morgens das Kliff des Canyons besteigen zu können. Die gesamte Wanderung ist ca 6km lang und doch recht anstrengend wegen der zunehmenden Hitze.
 Kings Canyon  Kings Canyon   Kings Canyon Kings Canyon
Kings Canyon Kings Canyon Kings Canyon Kings Canyon Kings Canyon
Kings Canyon Kings Canyon Kings Canyon Kings Canyon Kings Canyon
Kings Canyon Kings Canyon   Kings Canyon Kings Canyon
Wir fahren zurück nach Yulara. Am Campingplatz lebt ein Goanna auf der Düne gleich neben unserem Standplatz. Es zieht eine Regenfront auf. Im Licht der untergehenden Sonne kann man ein Schauspiel bewundern: Regen, der - von einem Regenbogen begleitet - aus den Wolken fällt, aber den Boden nicht erreicht, weil er schon vorher verdunstet.
Red Center - Wildflowers Red Center - Wildflowers Red Center - Wildflowers Red Center - Wildflowers Red Center - Wildflowers
Yulara - Goanna Yulara - Goanna Yulara Yulara Yulara

[zurück zum Kalender 2016]

Zur Fortsetzungsseite 2016-6 >>