START 1997 2000 2002 2004 2006 2008 2010 2012 2014 2016-4 2018
<< Zur Startseite 2016
<< Zur Vorgängerseite 2016-3

Di. 01.11. bis Do. 03.11.2016
Coober Pedy

Das Wetter ist kühl und windig. Das ist eher ungünstig für die Unternehmungen im Red Center, daher entscheiden wir uns, einen - im Erstplan nicht vorgesehenen - Abstecher nach Coober Pedy zu machen. Das liegt fast 700km südlich von Alice Springs am Stuart Highway. Am Weg nach South Australia begeistert uns die blühende Landschaft. Wiesen und Dünen sind von vielfältigen Blumen übersät.

Die Wüste blüht - Sammlung 1
Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers
Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers
Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers
Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers
Wir checken im Campground Oasis in Coober Pedy für zwei Nächtigungen ein. Wir kaufen ein paar Opale und besichtigen die Schaumine. Ein paar km nördlich von Coober Pedy sind die so genannten Breakaways, eine Wüstenlandschaft mit unglaublich bunten Gesteinen. Eine Sehenswürdigkeit dort ist auch der berühmte 3000km lange Dingozaun. Dessen Zweck war (ist?) das Fernhalten der Dingos aus der süd-östlichen Schafzuchtregion.
Coober Pedy Coober Pedy Coober Pedy Coober Pedy Coober Pedy
Coober Pedy Coober Pedy Coober Pedy Coober Pedy Coober Pedy
Coober Pedy Coober Pedy Breakaways Breakaways Breakaways
Breakaways Breakaways Breakaways Breakaways Breakaways
Breakaways Breakaways Breakaways Breakaways Breakaways
Breakaways Breakaways Breakaways Dingo Fence Opal Mine
Am Do. fahren wir die Strecke zurück ins Zentrum nach Alice Springs bis zum Campingplatz am Larapinta Drive. Das sind wieder 700km mit einer Kaffeepause an der Grenze von South Australia zum Northern Territory.

Die Wüste blüht - Sammlung 2
Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers
Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers Parakeelya, Calandrinia balonensis
Wildflowers Wildflowers Wildflowers
Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers Wildflowers

Fr. 04.11.2016
Hermannsburg - Finke National Park

In Alice Springs wird eingekauft und getankt, dann fahren wir den Larapinta Drive bis Hermannsburg. In Old Hermannsburg, ein Freiluftmuseum über die alte Missionsstadt, essen wir den bekannnten Apfelstrudel. Das deutsche Rezept hat sich hier aus historischer Zeit erhalten. In Hermannsburg leben hauptsächlich Aborigines.
Old Hermannsburg Old Hermannsburg Old Hermannsburg Old Hermannsburg Old Hermannsburg
Old Hermannsburg Old Hermannsburg Old Hermannsburg Old Hermannsburg Old Hermannsburg
Ab Hermannsburg fahren wir die 25km 4WD-Route durch das Tal des Finke River in den Finke National Park bis zum Campingplatz. Der Finke River - angeblich der älteste Fluss der Welt -  führt heuer sogar etwas Wasser. Das letzte Mal war's knochentrocken hier. In den Teichen paddeln Schwimmvögel, eine Art Blesshühner. Die Landschaft ist wunderschön; es entstehen hunderte Fotos. Es ist echt schwierig, eine geeignete Auswahl zu treffen.
Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park
Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park
Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park
Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park
Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park
Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park
Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park Finke National Park

[zurück zum Kalender 2016]

Zur Fortsetzungsseite 2016-5 >>